Fürstentum Millefleur (http://www.boards-4you.de/wbb10/877/index.php)
- SimOff (http://www.boards-4you.de/wbb10/877/board.php?boardid=2)
-- Wünsche an den Rat der Weisen (http://www.boards-4you.de/wbb10/877/board.php?boardid=13)
--- Die Millefleurische Kläranlage (http://www.boards-4you.de/wbb10/877/threadid.php?threadid=158)


Geschrieben von Carl Gustaf Vismund am 06 Mar, 2015 um 10:38 18:

Die Millefleurische Kläranlage

Idee von Veuxin geklaut

Das allgemeine Forum zur Klärung offener Fragen:

Frage 1: Sind wir ein Königreich oder ein Fürstentum?
Laut Forum ist Millefleur ein Fürstentum, wird aber von einer Königin (Florabella) regiert. Gibt es noch weitere Ländereien oder ist das schlichte Titelanmaßung? großes Grinsen

Frage 2: Wie erfolgt die Weitergabe des Fürsten-/Königtitels?
Matrilinear, patrilinear, per Primogenitur oder chaotisch?


Geschrieben von Florabella am 06 Mar, 2015 um 11:57 39:

Zu 1.: Wieso Amtsanmaßung???? Hä? Es ist, wie es ist! Wir sind ein Fürstentum, welches von einer Königin regiert wird (Florabellas Mutter) die aber den Geschäftsbetrieb an ihre Tochter (Florabella) abgegeben hat, weswegen diese auch "nur" Vizekönigin (und in Erbschaftsfolge Prinzessin) ist, Logisch, oder??? SAG JETZT NICHT NEIN! Augenzwinkern

Zu 2.: Ey, Du kennst mich doch, oder? Geht was anderes als chaotisch / de gusto / nach Qualitäten beim Austausch von Körperflüssigkeiten ... Wobei eine Tendenz zur Matrilinearität schon zu erkennen ist. Wer braucht schon Kerle? Augenzwinkern


Geschrieben von Carl Gustaf Vismund am 06 Mar, 2015 um 12:07 44:

Zu 1.: Nö. Um Königin zu sein, solltest du über (mind.) ein Königreich verfügen! Ansonsten bist du nur Fürstin (und Hoheit, nicht Majestät)! Zunge raus

Zu 2.: 'Es tut mir leid, liebe erstgeborene Tochter, aber der Koitus bei deiner Zeugung war solchermaßen fad und öde.. Ich nutze die Erinnerung daran noch heute als wirksames Schlafmittel.' großes Grinsen


Geschrieben von Florabella am 06 Mar, 2015 um 21:21 58:

Zu 1.:
MMI 1.: 1. Alle Macht geht von der Königin aus. Ihr Wort ist unverbrüchliches Gesetz.

Nachdem es zuerst hiess: Alle Macht geht von mir aus. Aber das ist inhaltlich ja das Selbe. Außerdem vermixt Du hier die Zustände anderer Sphären mit Millefleur.

Zu 2.:
Kerle schlafen immer zuerst ein. Unsereins ... na schweigen wir, hier können auch minderbemittelte ... äh ... minderjährige mitlesen. Und außerdem kann unsereins zwischen Ursache und Wirkung trennen ...


Geschrieben von Carl Gustaf Vismund am 06 Mar, 2016 um 11:15 29:

Zu 1.: Ah, verstehe: Hier kannst du sein was du willst in was du was willst, richtig? Im Zweifel immer ein $Tier$ im $Beischlafort$? großes Grinsen

Zu 2.: Oh, da habe ich aber andere Erfa -äh- OK, anderes Thema. großes Grinsen

Frage 3:
Hat Ursula Boltzenberg den Spitz-äh-Künstlernamen 'Uschi'? großes Grinsen


Geschrieben von Flora am 06 Mar, 2016 um 17:15 57:

Zu 1.: Ratten im Keller???

Zu 2.: Aua ...

Zu 3.: Rosi ... Telefon 32 16 8


Geschrieben von Flora am 06 Mar, 2016 um 17:26 16:

Ähm ... zu Krawupke Junior (dem besagten) ... ist Dir bewußt, dass es

1. Keine Steuern oder Abgaben gibt sondern nur Pachten
2. Ein Jungbauer kein Bauer ist und damit auch nicht der Pächter? Also zumindest nicht des eigentlichen Hofes. Er kann natürlich noch anderes gepachtet haben ...

Müsste man mal in den Infos schreiben, was?


Geschrieben von Carl Gustaf Vismund am 15 Mar, 2016 um 14:41 38:

Zitat:
Zu 1.: Ratten im Keller???

Ratten sind wohl durchaus fortpflanzungsfreudig.
Und wenn du zum Poppen in den Keller gehst - jedem Tierchen sein Plesierchen.. rotes Gesicht

Zitat:
Zu 2.: Aua ...

Heute nicht? Kopfschmerzen? großes Grinsen

Zitat:
Zu 3.: Rosi ... Telefon 32 16 8

Wir haben Telefon? Mit Direktvermittlung? Ohne Amt dazwischen? geschockt
Solltest man/frau/mensch auch mal drüber schreiben.

Zu 4.1.:
Sämtliche Staatskosten (inkl. Hofstaat) können aus Pachten beglichen werden? Ah, ich vergaß: Weil du es so willst, richtig?
Ist die Pacht fest (ertragsunabhängig) oder variabel (ertragsabhängig)?
Zu 4.2.:
Jungbauer ist soweit ich weiß einfach nur der designierte Nachfolger eines Altbauern, Bauern (aka Landwirte) sind beide. Letzterer zieht sich zu Gunsten von ersterem mehr und mehr aus dem operativen Geschäft zurück.
Ich pass das mal an, jetzt wo man/frau/mensch was in den Infos geschrieben hat..

Neue Frage 5:
Als Domänenrat kümmert CGV sich dann nur um das Pacht-eintreiben und den Landfrieden? Oder fungiert er gleichzeitig als eine Art Ombudsmann (niedere Gerichtsbarkeit)? Oder was sind seine Aufgaben?


Geschrieben von Flora am 15 Mar, 2016 um 17:39 19:

Ei muss ich jetzt viel schreiben ... phhhhhh ...


Zitat:
Original von Carl Gustaf Vismund
Und wenn du zum Poppen in den Keller gehst

Kommt auf das Equip des Kellers an ... hast Du die Schlüssel dabei?


Zitat:
Wir haben Telefon? Mit Direktvermittlung? Ohne Amt dazwischen?

https://www.youtube.com/watch?v=Qqp4y3mbkJo


Zitat:

Zu 4.1.:
Sämtliche Staatskosten (inkl. Hofstaat) können aus Pachten beglichen werden? Ah, ich vergaß: Weil du es so willst, richtig?

Prinzipiell richtig. Weil: Stimmt immer.
Ansonsten gibt es noch den Goldbaum im Floranischen Garten und Einkünfte aus zwielichtigen exosphärischen Quellen.
Die Kosten des Hofes sind nicht so dicke, Flori kann sich ja nichtmal vernünftiges Geschirr leisten.
Die Grundversorgung des Hofes ist übrigens Aufgabe der Güter, Herr Vismund Augenzwinkern Sozusagen als Eigenbetrieb.

Zitat:

Ist die Pacht fest (ertragsunabhängig) oder variabel (ertragsabhängig)?

Die Pacht hängt davon ab, wie Flori grad drauf ist oder was bisher die Pacht war. Je nach dem, wer die Verträge macht. (Krause oder Flori) Prinzipiell/Meistens: Ertragsunabhängig.

Zitat:

Zu 4.2.:

Merci bien!

Zitat:

Neue Frage 5:
Als Domänenrat kümmert CGV sich dann nur um das Pacht-eintreiben und den Landfrieden? Oder fungiert er gleichzeitig als eine Art Ombudsmann (niedere Gerichtsbarkeit)? Oder was sind seine Aufgaben?

Erstens: Futter auf den Tisch im Schloß zu bringen und Pferde bereit zu stellen - für das Schloß oder zum Verkauf
Zweitens: Wingerode besteht aus allen an Wingeröder verpachteten Flächen. Also auch ein paar Bäume im Rabankenwald, so die ein Wingeröder hat. Maßgeblich ist dabei der Hauptwohnsitz, der im Almanach eingetragen ist. Dort hat er sozusagen die Justitz in seiner Hand. Vom schief Angucken bis zum Massenmord. Falls er aber darauf keinen Bock hat / überfordert ist / sonstiges kann er sich Unterstützung ranholen. Zunächst von Gräwedünkel, dann von wem er es als nützlich erachtet. Zweite Instanz ist bei Bedarf die Vize. Im Zweifelsfalle denke an http://www.boards-4you.de/wbb10/877/thread.php?postid=137#post137 Augenzwinkern

Vismunds bisherige Kollegen sind Forstrat Hellbom für Blaubeerhag und Mieke van Swartmund für Ückelsee.

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH